23.2.2016: 1. Kundencall

Heute hatten wir die erste Telefonkonferenz mit unserem Kunden, der „Near East Foundation“ (NEF). Dort haben wir unsere örtlichen Ansprechpartner kennengelernt und erste Fragen klären können. Unsere Projekträume liegen zumindestens zeitweise etwa 1,5 h südlich von Casablanca in der Stadt El Jadida. Da geht es dann immer mit Fahrer hin, hoffentlich nicht täglich! Der (interne) Projektstart vor Ort in Casablanca wird dann in der dortigen IBM Lokation sein. Bin gespannt auf die IBMer dort und natürlich die NEF Kollegen.

Zudem habe ich parallel die letzten Tage zum Thema „Entrepreneurship in Morocco“ recherchiert und gelesen und da es in Casablanca ein Goethe-Institut, eine Deutsch-Marokkanische Industrie- und Handelskammer sowie einen deutschen Honorarkonsul gibt, auch dort angefragt, ob es hierüber Infos oder interessante Expertenkontakte zu unserem Projektthema gibt.

Letzte Woche war auch das IBM Security Briefing um uns hier auf die Sicherheitslage vor Ort einzustellen. Und dazu gibt es leider auch einen aktuellen lokalen Bezug, da viele der bei den Ereignissen der letzten Sylvesternacht beteiligten Täter aus Casablanca stammen und auch Adressat der hinter unserem Projekt stehenden Initiative zur Existenzgründungsunterstützung für junge, wenig formal gebildeten junge Erwachsene sind. Zudem bekamen wir von DOT ein Casablanca Handbuch mit allen relevanten Infos für Arbeit und Freizeit.

Packen

So langsam fange ich auch an etwas zu packen und und letzte notwendige Einkäufe zu machen. Neue Treckingschuhe, -hose und -jacke waren fällig, als leichte Mitbringsel habe ich mir zudem noch einen Stapel Postkarten von Tübingen zugelegt. Für meine Familie richte ich zudem Mappe mit den wichtigsten Daten zum Aufenthalt und Notfallinfos zusammen. Zum Flughafen hier bringt mich, da das zeitlich nichts anders zu regeln ist, ein lieber Nachbar (Danke, Matthias!). In Casablanca werde ich von unserem Hotel dann am Flughafen abgeholt; bin der zweitletzte der ankommt.

Im Büro versuche ich nun nach und nach offene Aufgaben zu schließen um meinen Vertretern keine oder wenig Arbeit zu hinterlassen.

#ibmcsc morocco

Advertisements