Dez. 2015: Die Vorbereitungsphase startet

CV Boris Dieter wordleDie erste Aufgabe, die wir im Zuge der Vorbereitung des Projekteinsatzes parallel zu den wöchentlichen Calls erhielten, war einen CV und ein Anschreiben in Englisch zu erstellen (siehe Bild: „CV Cloud“, privat). Diese Dokumente gingen dann an den örtlichen Projektorganisationspartner von IBM, der vor Ort die Auswahl und die Betreuung der Projekte organisiert (Übersetzer, Hotel, Flüge, örtliche Ansprechpartner etc.). Dies ist in unserem Fall die Organisation DOT , die ihren Hauptsitz in Ottawa, Kanada hat. DOT teilt uns dann gemäß unsere Profile in voraussichtlich 4 Projektteams ein, die dann eigene Projekte bearbeiten werden.

Dazu habe ich mich dann mit einem richtig dicken und guten, leider nicht ganz aktuell erhältlichen Reiseführer („Marokko-vom Rif zum Antiatlas“ von Erika + Astrid Därr) und einem klasse generellen Einführungsbuch  „Kulturschock Marokko“ von Muriel Brunswig-Ibrahim eingelesen und auch im Internet zu unserem sich abzeichnenden Fokusthema „Bildungssektor & Arbeitsmarkt“ recherchiert.

Zudem konnte ich durch Telefonate/Gespräche mit 3 Alumnas von Vorgängerprojekten in Marokko (Jette Gustafsson, Schweden, Marokko 6; Barbara Phillippi, Deutschland, Marokko 7; im Januar dann mit Helle Valentin, Dänemark, Marokko Executive CSC Project) erste authentische Eindrücke sammeln, die mir sicher helfen werden mich dort zurechtzufinden und mich schneller einzufinden. Hier Berichte über deren Projekte: Marokko CSC Projekte.

Parallel gab es vom betriebsärztlichen Dienst einen Gesundheitscheck,  eine landesspezifische Gesundheitsberatung und der Impfstatus wurde überprüft und aktualisiert. Mit der Reisekrankenversicherung war der Deckungsstatus zu klären und generell die Themen Reisepass und Visum zu prüfen. Zu all diesen Themen gab es auch immer von der CSC Projektorganisation Hinweise, was zu tun ist und eine Anmeldung bei einem IBM Dienstleister, der weltweit für Notfallunterstützung bereitsteht (internationalSOS.com). Und nicht zuletzt mußte ich noch eine Bildungslücke schließen und mir den Film Casablanca ansehen (wobei der Film Casablanca in Arizona und in Kalifornien gedreht wurde und nicht in Marokko :-)).

Unterstützt wird die Einarbeitung und Vorbereitung durch ein eigenes CSC Schulungsportal in dem es für jeden der 3 Vorbereitungsmonate definierte Schulungsmodule gibt. Diese haben wir durchzuarbeiten und immer wieder kleine Projektaufgaben zu lösen. Themen sind: Sicherheitslage/hinweise, Gesundheitssituation, Anreise, Emotionale Intelligenz, Medienkontakte, Teamentwicklung, Denkstile, Rollen im Projekt, IBM Geschäftsethikregeln, Intellectual Property, Interkulturelle Kompetenz, Beratungsmethodiken und wichtige Hinweise aus Vorgängerprojekten. Ja, man ist da echt beschäftigt so nebenher. Aber man hat auch das Gefühl, dass das Ganze sehr professionell und mit viel Erfahrung durchgeführt und begleitet wird und man exzellent auf den Projekteinsatz vorbereitet wird. Das nimmt einem dann auch etwas den Bammel davor:

  • in einem fremden Land,
  • mit einem nahezu unbekannten Team aus allen Herren Ländern,
  • in relativ kurzer Zeit,
  • in einer fremden Sprache, Religionssphäre und Kultur
  • und mit einem unbekannten Kunden
  • ein sicher herausforderndes Projekt erfolgreich durchführen zu können und damit der Reputation von IBM und einer örtlichen Organisation bei einer ihrer Problemstellungen zu helfen.

#ibmcsc morocco

Advertisements